FANDOM


ZitationBearbeiten

Die Zitation bzw. Angabe von Quellen in wissenschaftlich verfassten Arbeiten während des Soziologiestudiums sind Teil der formalen Anfordeungen von Hausarbeiten, Bacherlor- und Masterarbeiten.

Gekennzeichnet/Zitiert werden muss alles, was nicht aus eigener geistiger Arbeit stammt. Die Übernahme wörtlicher Zitate muss dabei nebst der Quellenangabe stets mit Anführungszeichen ("Zitat") kenntlich gemacht werden.

Soweit von der lehrenden Person nichts anderes verlangt wird, kann die Zitation entweder nach der "amerikanischen" Zitierweise wie beispielsweise "Chicago 14h B" oder der "deutschen" Zitierweise wie beispielsweise "Chicago 14th A" erfolgen. Wichtig ist in jedem Fall dass einheitlich, d.h nach nur einer der Varianten zitiert wird.

Inhaltsverzeichnis Weitere Artikel zum Thema
"Amerikanische" Zitierweise Wissenschaftliches Arbeiten (allg.)
"Deutsche" Zitierweise Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten
Tipps Formale Anfordeungen
Formatierung elektronisch erstellter Texte











"Amerikanische" ZitierweiseBearbeiten

Die "Amerikanische" Zitierweise zeichnet sich dadurch aus, dass der Autor, das Jahr der Veröffentlichung des verwendeten Werkes, sowie die Seitenzahl direkt im Fließtext in Klammern angegeben wird. Ausführliche Informationen über die verwendete Quelle finden sich als Teil des festen Aufbaus wissenschaftlicher Arbeiten im Literaturverzeichnis, wo zusätzlich genauere Informationen über das verwendete Werk gegeben werden.

Das Besondere an dieser Zitierweise ist, dass Fußnoten ausschließlich ergänzenden Informationen und Anmerkungen vorbehalten bleiben.

Die "Amerekanischen" Zitierweise ist dennoch nicht einheitlich. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten, die sich bezüglich der genauen darstellung von beispielsweise Seitenzahlen unterscheiden.

Beispiel: (Meyer 2002: 55-66) vs. (Meyer 2002: S.55 ff.)

Wichtig ist auch hierbei, sich eindeutig festzulegen.

"Deutsche" ZitierweiseBearbeiten

Die "Deutsche" auch "Fußtnoten" Zietierweise zeichnet sich dadurch aus, dass im Flißetext lediglich Fußnotenverweise angegeben werden (¹,² etc.). Am Ende jeder Seite werden die entsprechenden Quellen dann als Fußnote angeführt. Dabei sind der Name des Autors, der Titel, der Ort, der Verlag, das Datum der Veröffentlichung sowie die verwendeten Seiten anzugeben.

Beispiel:¹Karl Müller, Der Sozialismus, Frankfurt: Suhrkamp (2009), S.30f.

Ähnlich wie bei der "Amerikanischen" Zitierweise gibt es dabei wieder zahlreiche verschiedene Varianten, die sich in Detailfragen unterscheiden.

Auch wenn bei dieser Zitierweise bereits zahlreiche Informationen über die Quellen gegeben werden, ist ein Literaturverzeichnis, wie im Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten vorgesehen, unabdingbar.

TippsBearbeiten

-Die meisten Universitäten bieten den Studenten kostenlos Zitierprogramme (in Göttingen beispielsweise "Citavi") an, welche einem viel Arbeit ersparen können.

-Häufig werden auch Workshops zum Thema "Zitieren" angeboten